Digitale Friedensbewegung der KI

„Ein militärisches Wettrüsten künstlich-intelligenter Waffensysteme wäre eine schlechte Idee und sollte durch ein Verbot für autonome Waffen verhindert werden, die sich einer effektiven menschlichen Kontrolle zu entziehen vermögen.“ So schließt ein offener Brief, der Anfang der Woche auf einer internationalen Konferenz zur Künstlichen Intelligenz in Buenos Aires von Elon Musk, dem Gründer von Space-X, Paypal und Tesla, ins Netz gestellt wurde.

KI-Pionier Stuart Russell jüngst im „Science-Magazin“ – Parallele zur Kernspaltung: „Es gibt diese Analogie zwischen der Mobilisierung unbegrenzter Energiemengen und unbegrenzter Intelligenz. Beides scheint auf den ersten Moment so wunderbar nützlich zu sein, bis man über die möglichen Risiken nachdenkt.“

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/friedensbewegung-fuer-die-kuenstliche-intelligenz-13724177.html

Hinterlasse eine Antwort