Ein Sommertag

In der Zeitung haben wir gelesen, dass seit 26 Jahren eine Schäferin aus dem bayrischen Franken rund um das 2 Dörfer weiter gelegene Albechts, also hier im thüringer Franken weidet. 1000 Mutterschafe sind das. Gesehen haben wir die Herde schon oft. Wir beschliessen die Schafe zu suchen und ein Shooting mit ihnen zu veranstalten.

Viele Wiesen haben wir besucht. Nirgends Schafe. Dann geben wir auf, setzen uns eine gefühlte Stunde auf die Bank am Wald, schauen übers Tal und – ganz da hinten – kommt uns doch tatsächlich die Herde ins Blickfeld gelaufen.

Aber jetzt ist es zu warm geworden. Die Badesachen sind im Auto, das Freibad in Benshausen nur 5 Minuten entfernt. Ein wunderbares Bad. 2,5 Mio € hat es wohl mal gekostet. „Heute würden wir das nicht mehr genehmigt bekommen.“, erzählt uns ein Einheimischer. Idyllisch liegt es. Aus Brunnenwasser wird es gespeist. Wenn es kälter ist sorgt die Solaranlage für herrlich warmes Wasser. Es ist wirklich schön hier.

„Der Tag, an dem sie die Demokratie beerdigten“

Yanis Varoufakis im stern-Gespräch

„Es ist Montag, der 13. Juli. Griechenland hängt am Galgen. Sie alle aber feiern den größten Angriff auf die europäische Demokratie seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Sie lachen, in dem Moment, in dem sie die Werte und Ideale und Prinzipien der europäischen Demokratie beerdigen.

Das geht ein bisschen weit, was Sie hier sagen. Es geht um ein Rettungspaket…

Nein!

… um Hilfe für Ihr Land!

Nochmals: Nein!

Es werden wieder einmal zig Milliarden Euro nach Griechenland gepumpt.

Lasst uns allein mit dieser Hilfe, die uns nur in ewige Knechtschaft zwingt! Mit dem Hilfsprogramm wurde Griechenland faktisch zu einem Protektorat. Die Eurogruppe, die demokratisch überhaupt nicht legitimiert ist, eigentlich ein informelles Forum ist ohne Machtbefugnisse, erteilt Völkern Befehle: Sie wollen Untertanen, die den Kopf beugen, nicken, demütig sind und tun, was ihnen befohlen wird. Diese Eurogruppe agiert ohne jede Kontrolle – und trifft Entscheidungen über Leben und Tod. Als die Eurogruppe gegründet wurde, starb die Demokratie. Der slowenische Philosoph Slavoj Zizek hat neulich davon geredet, dass es bei diesem Kampf um Griechenland um Fundamentales geht, nämlich „die Leitkultur“. Wer hat das Sagen in Europa? Die Banken? Die Völker?“

Sie sind ja ein Theoretiker der Spieltheorie. Aber der alte Praktiker Schäuble hat Sie an die Wand gespielt.

In diesem Spiel war ich nackt, er ein hochgerüsteter Gladiator. Sie können noch so klug sein wie Sie wollen, aber wenn Ihr Gegenspieler in einem Panzer sitzt und sie vor dem Kanonenrohr stehen, helfen Ihnen auch die besten Argumente nichts. Schäuble repräsentiert Deutschland. Deutschland ist das Kraftwerk Europas. Das macht die Kraft seiner Argumente aus. Nicht Weisheit. Mit dieser Wirtschaftskraft zwingt er Europa, aber vor allem die Eurogruppe hinter sich. Da gibt es einige, die gegen seine Knute murren – aber wenn er in der Eurogruppen-Runde was sagt, kuschen alle, auch die Franzosen, die vor der Konferenztür sich oft tapfer und aufmüpfig gebärden. Er pfeift und sie spuren.“

Hier der Link zum Interview: http://www.stern.de/politik/ausland/yanis-varoufakis-im-stern-interview–griechenlands-ex-finanzminister-ueber-wolfgang-schaeuble–schmutzige-tricks-und-das-ende-der-demokratie-6368972.html

Demokratie?

Der griechische Regierungschef fragt die Gläubiger seines Landes, ob er zurück treten darf? Wie bitte?

Zitat: “ In Athen hieß es aus gut informierten Kreisen der Regierungspartei, Tsipras habe dafür bereits das grüne Licht der Gläubiger erhalten. Er habe gegenüber wichtigen Entscheidungsträgern in der EU argumentiert, er brauche ein neues Mandat, um in Zukunft schwierige Gesetze mit harten Sparmaßnahmen durchzusetzen, die noch vom Parlament gebilligt werden müssen.“

http://www.heute.de/vorgezogene-neuwahlen-in-griechenland-am-20.september-tsipras-macht-weg-frei-durch-ruecktritt-39793068.html

Wie war das? Die Wurzel der Demokratie kommt wo her?

Aus Wikipedia: „Demokratie bezeichnet Herrschaftsformen, politische Ordnungen oder politische Systeme, in denen Macht und Regierung vom Volk ausgehen, indem dieses – entweder unmittelbar oder durch Auswahl entscheidungstragender Repräsentanten – an allen Entscheidungen, die die Allgemeinheit verbindlich betreffen, beteiligt ist.[1] In demokratischen Staaten und politischen Systemen geht die Regierung durch politische Wahlen aus dem Volk hervor. Typische Merkmale einer Demokratie sind freie Wahlen, das Mehrheitsprinzip, die Akzeptanz einer politischen Opposition, Verfassungsmäßigkeit, Schutz der Grundrechte, Schutz der Bürgerrechte und Achtung der Menschenrechte. Da die Herrschaft durch die Allgemeinheit ausgeübt wird, sind Meinungs- und Pressefreiheit zur politischen Willensbildung unerlässlich.“

Ahhh, ja.

„Lasst Menschlichkeit walten“

Udo Lindenberg, Lilo Wanders, Markus Lüpertz, Christine Neubauer, Jeanette Biedermann: Die tagesthemen haben unterschiedlichste Prominente gefragt, was ihnen zum Thema Flüchtlinge durch den Kopf geht. Hier sind die Antworten.

http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-110249~player.html

Ja, laßt Menschlichkeit walten. Natürlich müssen wir auch unsere Werte vermitteln, unsere Regeln, unser Sprache, damit die Flüchtlinge eine ehrliche Chance haben bei uns. Und diese Menschen möchten sich einbringen, nicht den Tag mit Nichtstun verbringen müssen.  Laßt uns die Herzen öffnen und helfen.

Vorgestern war ich in einem dieser neuen Postfilialien, in denen man neben Lottoscheinen auch Brötchen kaufen kann. Ein kleines Mädchen stand mit großen Augen vor dem Kuchen, geht zur Mama und (ich habe nicht zugehört, nur den Sprachgesang gelauscht) redet auf sie ein. Die Mutter antwortet mit lauter verschiedenen Zischlauten. Hab ich doch schon mal gehört, denk ich. Ach, bestimmt russisch. Und wie ich so überlege, ob die Beiden in Deutschland ihren Urlaub verbringen läuft die Kleine freudestahlend auf einen älteren Herren zu und sagt in einem dialektfreien korrekten Hochdeutsch: „Opa, die Oma hat einen soo großen Kuchen gebacken!“. Das ist gelungene Integration. :-)

Und noch etwas: Weshalb sind gerade in Sachsen, Thüringen und Bayern so viel Menschen ausländerfeindlich? Weil Sie nur im Inland bisher geurlaubt haben? Oder kann das auch an den Medien liegen? Wurde der Inhalt diesbezüglich schon einmal untersucht? Also wenn ich den MDR höre, dann kommen mir hier und da regelrechte Hetzwörter entgegen. Das fällt auf. Nur mir?

Und was ich garnicht verstehen kann sind die Menschen, die selbst nach dem 2. Weltkrieg als Flüchtlinge nach Deutschland kamen und nun so fremdenfeindlich denken.